Partielle Sonnenfinsternis am 20.03.2015

Partielle Sonnenfinsternis am 20.03.2015

Seit Tagen waren die Wetterprognosen sehr gut für den Raum Koblenz. Doch gestern munkelte ein Wetterfrosch etwas von Hochnebel. Morgens im Radio dann sowas hier: „Wir drücken allen die Daumen, dass der Nebel vor Ende der Sofi sich lichtet.“ Mift, sollte das jetzt meine 2. Sofi in Deutschland werden die hinter Wolken stattfindet?
Sollte es mir so ergehen wie dem kanadische Astronomen John William Campbell, der in 50 Jahren 12 mal unter Wolken saß?
Naja, da würde ich dann wohl durch müssen. Mit auf die Arbeit nahm ich meine Canon, die Wumme und ein Standardobjektiv. Und für alle Fälle auch mein Fernglas mit selbstgebastelten Sofifiltern.

Es blieb trübe in Koblenz bis 10:00 Uhr. Zwischen jeder Untersuchung schielte ich gen Himmel. Wenn man unter Hochnebel sitzt merkt man nicht wirklich eine Verdunkelung am Himmel. Kalt war es sowieso schon. Ab 10:00 Uhr kam Bewegung in die Wolkenmassen und Hoffnung in mein kleines Herz.

Um 10:30 Uhr kristallisierte sich eine dreieckige Wolkenlücke mit sehr guter Flugrichtung am Himmel heraus. Nun wurde es akut. Ich drappierte mich am Fenster und es dauerte nur wenige Sekunden bis der erste Kollege dazu kam in Kenntnis meiner Mond- und Astronomiesucht. Es dauerte weitere 3min bis die Sonne sich langsam aber sicher aus den Wolken schälte und sich um das Fenster eine Traube mit Neugierigen bildete. Der Anblick war sehr schön, denn wir brauchten keine Sonnenfinsternisbrille. Der Hochnebel war ein natürlicher Filter. Ich fand es sehr schön, dass die Schüler die älteren Patienten ans Fenster brachten um einen Blick auf die Sonne zu werfen. Es war ein magischer Moment im Arbeitsaltag eines Krankenhauses.

Nun war der Moment gekommen die Wumme auszupacken und zu fotografieren. Ich persönlich wollte diesmal mehr Stimmungsbilder als Astronomische Bilder machen. Sofi mit etwas drumherum. Die Sonne hatte sich nämlich für den Tag fein gemacht uns wies keine Flecken auf, d.h. nur einen kleinen.

Es gab zwei Kuriositäten rund um diese Sofi, die ich aufgeschnappt habe:
1) Ein schwäbischer Optiker hat 3D-Brillen mit Sofi-Brillen verwechselt und musste eine Rückrufaktion starten
2) In Spitzbergen wurde ein unerschrockener Sofi-Camper dann doch von einem Eisbären erschreckt und musste die dort totale Sonnenfinsternis im Krankenhaus verbringen.

Hier nun meine Bilder:

  1 comment for “Partielle Sonnenfinsternis am 20.03.2015

Comments are closed.